Die Produktpalette von KNOCHE Maschinenbau

Am Ende zählt das Ergebnis - am Anfang KNOCHE

CAMBRIDGEWALZEN

Cambridgewalzen sind unverzichtbar für die passive Bodenbearbeitung.
Ob Bodenverfestigung im Keimbereich, Brechen der Kruste bei Verschlämmung, Schließen von Hohlräumen gegen Schnecken und Wühlmäuse, Formung einer Oberflächen-Krümelstuktur oder das Niederwalzen von hochgefrorenen Saaten im Frühjahr, KNOCHE Cambridgewalzen sind vielseitig einsetzbar, haben ein hohes Eigengewicht, Spezialstahlwellen mit 50 mm Durchmesser, eine hochpräzise und robuste Kugellagerung sowie einen großen Ringdurchmesser (510 mm). Kurze Elemente sorgen für eine automatische und genaue Bodenanpassung der Cambridgewalze und für eine geringe Belastung von Lager und Wellen. KNOCHE Cambridgewalzen hinterlassen einheitlich saubere Arbeit über die gesamte Arbeitsbreite und somit eine gleichmäßige Rückverfestigung.

Erhältlich sind die KNOCHE Cambridgewalzen in Arbeitsbreiten von 1,40 m bis 12,20 m.

 

KURZSCHEIBENEGGEN

Die KNOCHE Kurzscheibenegge DISCMAX bewährt sich seit Jahren in der passiven Bodenbearbeitung. Damit Ausfallgetreide und Unkrautsamen schnell auflaufen, ist eine erste, flache Stoppelbearbeitung entscheidend.

Die Kurzscheibenegge DISCMAX schneidet den Stoppel ganzflächig und bricht so die Kapilarität, was eine Austrocknung des Bodens verhindert. Die intensive und oberflächennahe Einmischung der Ernterückstände schützt Ihren Acker vor Erosion und Verschlämmung und fördert die Verrottung. Die großen, gezackten Scheiben in Schrägstellung sorgen für eine starke Beschleunigung der Erde und eine feine Krümelung. Sie schaffen optimale Keimbedingungen! Packerwalzen hinter dieser Scheibenegge sorgen für die nötige Rückverfestigung des Keimhorizonts.

 

Die Kurzscheibeneggen DISCMAX sind im Anbau in Arbeitsbreiten von 2,50 bis 6 m erhältlich, angehängt von 7,50 bis 9 m.

KURZSCHEIBENEGGEN in X-Form

Die KNOCHE Kurzscheibenegge KSE-2X stellt sich den neuen Herausforderungen in der Landwirtschaft. Effizienteres Arbeiten und Kostenersparnis durch die Autopilotsteuerung ist praktisch nur möglich, wenn auch die Ackermaschinen diese Anforderungen mitmachen.
Die Kurzscheibenegge KSE-2X zieht so präzise über den Acker, dass doppeltes Überfahren zukünftig entfällt. Die neue konsequente X-Anordnung der Scheiben macht es möglich. Durch den gleichmäßigen Zug, der nur bei der X-Form auftritt, läuft das Arbeitsgerät spurtreu dem Schlepper nach. Die KSE-2X ist vollhydraulisch und zweigeteilt klappbar.

Es gibt sie in den Arbeitsbreiten 4,50 m bis 6 m. Die KSE-2X kann mit allen aus dem Knoche-Programm bekannten Walzen ausgestattet werden. Die Scheiben gibt es wahlweise in 510 mm oder 560 mm.

KOMPAKTSCHEIBENEGGEN

Als aufgesattelte Kompaktscheibenegge hat sich die KNOCHE MAXI-SEM in der passiven Bodenbearbeitung etabliert. Bei der ersten flachen Stoppelbearbeitung  sorgen die großen, gezackten Scheiben dieser Scheibenegge für ausreichende Bewegung der Erde.
Die Kompaktscheibenegge MAXI-SEM arbeitet in harte, trockene Böden große Mengen von Ernterückständen, Zwischenfrüchten und organischem Dünger oberflächennah ein. Stoppel werden ganzflächig geschnitten, was die Kapilarität durchbricht, damit der Boden nicht austrocknet.

Der geringe Zugkraftbedarf spart Treibstoff bei hoher Flächenleistung. Die bedienerfreundliche Maschine besitzt einen robusten Rahmen, wartungsarme Doppelkegelrollenlager und eine gute Wendigkeit durch ihr Mittelfahrwerk.

Die aufgesattelte KNOCHE Kompaktscheibenegge MAXI-SEM ist in Arbeitsbreiten von 3 m bis 6 m erhältlich.

V-SCHEIBENEGGEN

Der Klassiker unter den Scheibeneggen ist vielseitig einsetzbar und ideal für die Maisstoppelbearbeitung.
Die mit großen, gezahnten Scheiben ausgerüsteten Vorderelemente der KNOCHE V-Scheibeneggen dringen sicher in den Boden ein. Die großen, glatten Scheiben in der zweiten Reihe sorgen für eine saubere Einebnung, Randscheiben für einen sauberen Anschluss. Die kompakte Bauweise dieser Scheibenegge, die wartungsarmen Doppelkegelrollenlager und die gute Wendigkeit zeugen von Bedienerfreundlichkeit.

Die KNOCHE V-Scheibeneggen erhalten Sie im Dreipunktanbau von 1,30 m bis 3 m, angehängt von 2,50 m bis 3 m.

X-SCHEIBENEGGEN

Die universell einsetzbaren KNOCHE X-Scheibeneggen arbeiten auch große Mengen von Ernterückständen, Zwischenfrüchten und organischen Düngemitteln agressiv und sicher in den Boden ein.

Durch gezackte Scheibenelemente vorn und glatte Elemente hinten erzielen Sie einen ebenen, gleichmäßig vermischten Acker. Wartungsarme Doppelkegelrollenlager, gute Wendigkeit und die kompakte Bauweise sowie der niedrige Transportschwerpunkt machen die Scheibenegge benutzerfreundlich. Die nahezu symetrische Anordnung der Scheibenelemente gewährleistet einen ruhigen, geraden Zug. Durch das hohe Eigengewicht zieht die Maschine auch bei trockenen, harten Bedingungen sicher in den Boden ein. Setzen Sie KNOCHE X-Scheibeneggen auch zur Saatbettbereitung ein! So erzielen Sie eine hohe Auslastung der Maschine und steigern die Wirtschaftlichkeit.

Die KNOCHE Scheibeneggen erhalten Sie ab einer Arbeitsbreite von 2,40 m, im Dreipunktanbau bis 3,40 m und in der angehängten Version bis 7,80 m.

GRUBBER

KNOCHE Flügelschargrubber und Tiefengrubber arbeiten durch ihren hohen robusten Rahmen aus Qualitätsstahl und den weiten Balkenabstand mit großem Durchgang verstopfungsfrei und hinterlassen eine optimale Krümelstruktur – die beste Voraussetzung für eine effektive Stoppelbearbeitung und gute Bodengare.
Geschwungene Mammutzinken mit Schmalschar, Meißelschar  und Flügelschar sorgen für hervorragende Stroheinmischung und eine oberflächennahe Einarbeitung von Ernterückständen, Ausfallgetreide und Unkrautsamen. Der verstellbare Zinken-Anstellwinkel garantiert auch unter harten Bedingungen einen sicheren Bodeneinzug. Die gezahnten Zudeckscheiben verteilen Stroh gleichmäßig und ebnen die Bodenoberfläche hinter dem Grubber gut ein. Für die Rückverfestigung steht eine große Auswahl an Nachläufern zur Verfügung.

KNOCHE Flügelschargrubber werden zwei- und dreibalkig in Arbeitsbreiten von 2,20 m bis 5,50 m hergestellt.

ÖKO-GRUBBER

Der KNOCHE ÖKO-GRUBBER GSÖ3 wurde eigens für die besonderen Ansprüche der ökologischen Landwirtschaft entwickelt. Der dreibalkige Grubber wird zur mechanischen Beikrautregulierung und Stoppelbearbeitung eingesetzt.
Seine 285 mm breiten Gänsefußschare mit einer Überlappung von 80 mm im Arbeitsgang sorgen für ein vollflächiges Abschneiden der Unkräuter. Die geferderten Zinken lassen ein Schwingen der Schare zu, so dass ein besserer Einzug in den Boden ermöglicht wird und eine optimale Krümelstruktur entsteht. Außerdem können so Hindernissen leicht ausgewichen werden. Zudem sorgt der doppelt gewendelte Vierkantzinken bei einer Durchgangshöhe von 530 mm auch bei Arbeitstiefen bis 12 cm für einen guten und störungsfreigen Druchgang. Mit den höhenverstellbaren Stützrädern erhält man eine gleichmäßige Arbeitstiefe und mit der Sechscheibe eine saubere und genaue Arbeitskante. Zur Rückverdichtung des Bodens dient die Nachlaufwalze. Hinter der Nachlaufwalze arbeitet ein Striegel, der die Fläche einebnet und den Boden entmischt. so bleiben Erntereste und Kluten oben liegen und schützen vor Erosion. Lose Unkräuter werden an der Oberfläche locker abgelegt und können vertrocknen. Der Striegel lässt sich in Höhe und Neigung verstellen und passt sich so den Gegebenheiten optimal an.

Den KNOCHE ÖKO-GRUBBER GSÖ3 gibt es in den Arbeitsbreiten 3 m, 4,5 m und 5 m. Ab 4,5 m Arbeitsbreite ist er vollhydraulisch klappbar. Der GSÖ3 kann mit allen aus dem Knoche-Programm bekannten Walzen ausgestattet werden.

BISON TIEFENLOCKERER

Der KNOCHE BISON Tiefenlockerer lockert und drainiert verdichtete Böden mit einer Tiefenwirkung von bis zu 60 cm.
Durch geringe Arbeitsspalten bleibt der untere Boden unten. Das mechanische Aufbrechen der verdichteten Bodenschichten verbessert die Wasser- und Luftversorgung Ihrer Pflanzen, verhindert Verschlämmungbei starken Niederschlägen und  wirkt der verstärkten Erosion des Bodens entgegen.

Die Spitzen der Zinken sind drehbar. Der Tiefenmeißel BISON hat einen robusten Rahmen aus Qualitätsstahl und Verschleißschutzplatten an den Stielen. Er eignet sich für die Lockerung von Fahrgassen genau so wie für die ganzflächige Bearbeitung.

Die Maschine ist in Arbeitsbreiten von 1,70 m bis 4 m erhältlich.

WISENT TIEFENLOCKERER

Der einreihige KNOCHE WISENT Tiefenlockerer ist mit aktiven oder passiven Arbeitsgeräten kombinierbar. Mit einer Kurzscheibenegge oder einer anderen aktiven Bodenbearbeitungsmaschine können Sie Ihre Arbeitsgänge optimal ackerbaulich kombinieren.

Der stabile Dreipunktrahmen nimmt bei einer Arbeitsbreite von 3 m am unteren Holm 2, 4 oder 6 Zinken auf, die über die Arbeitsbreite verteilt werden können. Der gerade WISENT-Zinken durchlüftet den verdichteten Boden auch unter der Ackerkrume und hält so auch in der Tiefe von bis zu 60 cm optimale Bedingungen für das Wurzelsystem Ihrer Ackerfrucht vor. Durch den einfachen, geraden Aufbau ist ein Wiederverdichten seitlich und im Oberboden ausgeschlossen.

WISENT

DRILLKOMBINATION

KNOCHE Drillkombinationen schaffen einen saatfertigen Boden. Sie zeichnen sich durch hohe Flächenleistung, geringen Verschleiß, kompakte und stabile Bauweise, sowie niedrige Energiekosten aus.
Die perfekte Einebnung durch Walzen und Planierbalken, die exakte Tiefenführung und die optimale Rückverfestigung legen den Grundstein für Keimung, Feldaufgang und Wachstum der Pflanzen.

Für leichte bis mittlere Böden eignet sich die KNOCHE Kurzkombination DK, die in Arbeitsbreiten von 2,50 m bis 4 m angeboten wird.

Mittlere bis schwere Böden sind das Einsatzgebiet der Drillkombination TERRA. Die schwere Bestellkombination mit vorderer Stützwalze, gefederten Planierbalken, parallel geführtem Zinkenfeld, hinterer Stütz- und zusätzlicher Krümlerwalze ermöglicht eine moderne und standortgerechte Saatbettbereitung. Erhältlich ist die Drillkombi in Arbeitsbreiten von 3 m bis 9 m.

SAATBETTKOMBINATIONEN

KNOCHE Saatbettkombinationen schaffen ein optimales Saatbett für qualitativ hochwertige Erträge und stellen sich den Anforderungen an eine moderne, standortgerechte Saatbettbereitung.
Sie zeichnen sich durch hohe Flächenleistung und geringen Verschleiß bei niedrigen Energiekosten aus. Eine perfekte Einebnung durch Krümlerwalzen und Planierbalken, sowie eine exakte Tiefenführung sorgen für hervorragende Grob-Fein-Verteilung am Saatzhorizont. Durch ihre robusten Rahmen aus Qualitätsstahl und ihre kompakte Bauweise sind sie sehr stabil.

Für leichte bis mittlere Böden empfehlen wir unsere Eggentragrahmen ETH und unsere Saatbettkombination KH. Diese bewährten Maschinen mit an Ketten aufgehängten Ackereggen, Langeggen, Gareeggen oder Kultureggenfeldern und nachlaufenden Krümlerwalzen sind in Arbeitsbreiten von 2,90 m bis 8,40 m erhältlich.

KNOCHE KOMBIMAX und PROMAX sind für den Einsatz auf mittleren und schweren Böden konzipiert. Die Saatbettkombi KOMBIMAX ist in Arbeitsbreiten von 3 m bis 7,20 m lieferbar und perfekt geeignet für den Zuckerrübenanbau. Die schwerere Saatbettkombination PROMAX gibt es in Arbeitsbreiten von 3 m bis 9 m.

ZÜNSLERSCHRECK

Der Maiszünsler ist der wirtschaftlich bedeutendste Maisschädling in Deutschland.

Wenn Maisfelder vom Maiszünsler befallen sind, sind die Auswirkungen für Viehhalter und Biogasanlagenbetreiber verheerend. Die Folgen sind neben verminderter Futtermittelqualität durch erhöhte Mykotoxin-Gehalte und Ertragseinbußen auch mehrjährige Anbauverbote rund um die befallenen Flächen.

Um den Maiszünsler erfolgreich zu bekämpfen, muss darum im Herbst eine effektive, schlagkräftige, wirtschaftlich vertretbare Maisstoppelbearbeitung erfolgen. Der Zünslerschreck von KNOCHE schlägt die Maisstoppeln oberhalb der Wurzel so an, dass Feuchtigkeit und Luft in das Innere des Maisstängels gelangen. Durch die über Winter erfolgende Verrottung des Maisstoppels, wird der Lebensraum des Maiszünslers zerstört. Die Natur ist bei der Bekämpfung des Maiszünslers ein starker, hilfreicher Partner!

Mit dem Zünslerschreck können wir dem Landwirt, der Maschinengemeinschaft und dem Lohnunternehmer eine Maschine zur Maiszünslerbekämpfung anbieten, die im Vergleich zu anderen Systemen einige wichtige Vorteile mit sich bringt: hohe Flächenleistung bei geringem Kraftbedarf, gute Bodenanpassung durch einzeln aufgehängte Walzenelemente, geringer Hubkraftbedarf durch kurze Bauweise, hohe Effizienz, geringer Kraftstoffbedarf, hohe Einsatzflexibilität, geringer Verschleiss und geringer Wartungsaufwand.

Der Zünslerschreck kann auch in der Fronthydraulik des Traktors angebaut werden. In Verbindung mit einer Kurzscheibenegge am Heck des Traktors, ermöglicht diese Kombination eine schlagkräftige, effektive und kostengünstige Fusarium- und Maiszünslerbekämpfung. Die halbkrumentiefe Einmischung der durch den Zünslerschreck angeschlagenen Maisstoppeln in den umsetzungsaktivsten oberen Krumenbereich, sorgt für eine zügige und nachhaltige Verrottung der Maisreste.

ZÜNSLERSCHRECK®-BROSCHÜRE:
zuenslerschreck-broschuere

ZÜNSLERSCHRECK® AKTIV-BROSCHÜRE:

Knoche Maschinenbau GmbH
Rotrehre 23
31542 Bad Nenndorf

Tel.: +49 57 23 / 94 76 70
Fax: +49 57 23 / 94 76 86

E-Mail: info@knoche-maschinenbau.de

Knoche Maschinenbau GmbH